Kosten und Finanzierung / Bafög

Die Frage nach den Kosten eines Fernstudiums lässt sich nicht so einfach beantworten. Je nachdem welcher Bildungsabschluss angestrebt wird, sind die monatlichen Gebühren unterschiedlich hoch. Die grundlegenden Lehrmaterialien sind meist enthalten. Für die Präsenzseminare an den Fernschulen können jedoch zusätzliche Kosten entstehen. Ein Fernstudiengang oder Lehrgang hat allerdings den Vorteil, dass man weiterhin voll berufstätig bleiben kann. Die Finanzierung ist daher meist weniger schwierig als bei einer Präsenzweiterbildung.

Möglichkeiten der Finanzierung

Wer sich für ein Fernstudium interessiert, dem bieten sich verschiedene Möglichkeiten der Förderung an. Ein erster Ansprechpartner kann hier der eigene Arbeitgeber sein. Oft beteiligen sich Unternehmen an den Kosten eines Fernstudiums, wenn dies in Teilzeit absolviert wird und der Mitarbeiter auf diesem Weg eine zusätzliche Qualifizierung erwirbt.
Eine individuelle Förderung durch die Fernschulen selbst ist auch möglich. Die Schulen gewähren beispielsweise Arbeitslosen und Rentnern Rabatte.

Bafög für Studenten der Fernuniversitäten

Tipp: Bafög

Unabhängig davon, ob du einen Bachelor- oder Master-Abschluss anstrebst, unterstützen die Bundesländer Studenten der Fernuniversitäten. Die Höhe der Zuschüsse sind dabei meist vom Einkommen abhängig und werden in den Ländern sehr unterschiedlich geregelt.

Wie den Studenten der Präsenz-Universitäten haben auch Studenten der Fernschulen die Möglichkeit, Bafög zu beantragen. Dies wird jedoch höchstens für 12 Monate und nicht für jeden Lehrgang gewährt. Entscheidend ist, dass der Fernstudiengang bzw. Fernlehrgang mit denselben Zugangsvoraussetzungen und demselben Studienabschluss angeboten wird, wie vergleichbare Studienangebote im Präsenzstudium. Studenten der Fernuniversitäten müssen außerdem anhand ihrer bisherigen Leistungen nachweisen, dass sie in den letzten 6 Monaten vor dem Bewilligungszeitraum bereits erfolgreich am Fernstudium bzw. Fernlehrgang teilgenommen haben. Weitere Informationen zum Thema Bafög findest du hier.

Bildungsgutscheine auch bei Fernstudium

Wenn das Studium zur bisherigen Berufslaufbahn passt, können Bildungsgutscheine der Agentur für Arbeit für ein Fernstudium beantragt werden. Wird der Lehrgang von der Agentur anerkannt, übernimmt diese alle anfallenden Kosten. Dazu gehören auch Fahrt- sowie Unterbringungs- und Verpflegungskosten für die Präsenz-Seminare an den Fernschulen. Auch die Kosten einer vielleicht notwendigen Kinderbetreuung werden durch die Agentur der Arbeit gedeckt.
Sollte der gewünschte Lehrgang noch nicht anerkannt sein, gibt es dennoch eine Möglichkeit, dass die Weiterbildung von der Agentur für Arbeit gefördert wird. In diesem Fall muss der Bildungsgutschein für eine so genannte „berufliche Weiterbildungsmaßnahme im Einzelfall (§ 12AZWV)“ beantragt werden.
Einen generellen Anspruch auf einen Bildungsgutschein gibt es jedoch nicht. Wer arbeitslos gemeldet ist oder wem eine Arbeitslosigkeit droht und daher eine zusätzliche Förderung benötigt, an den kann die Agentur für Arbeit einen solchen Bildungsgutschein vergeben.