Top-Institut
Staatlich Geprüfte/r Techni...

Staatlich Geprüfte/r Techniker/in der Fachrichtung Bautechnik

Fernhochschule HAF - Hamburger Akademie für Fernstudien

49%
Weiterempfehlung

Kannst Du diesen Studiengang weiterempfehlen? Ja Nein


Lehrgangsprofil

Dieser Fernunterricht wird an der Fernhochschule HAF - Hamburger Akademie für Fernstudien angeboten.

Der Studiengang Staatlich Geprüfte/r Techniker/in der Fachrichtung Bautechnik wird angeboten von HAF - Hamburger Akademie für Fernstudien und hat folgendes Lehrgangsziel: Vermittlung von Kenntnissen und Fertigkeiten zur Vorbereitung auf die Technikerprüfung der Fachrichtung Bautechnik (Schwerpunkte: Tiefbautechnik oder Hochbautechnik) in Sachsen.


Abschluss

Staatliche Technikerpüfung an der Fachschule für Technik in Dresden
Staatsprüfung


Dauer

42 Monate


Kosten

Gesamt: 5880 €
Lehrgangskosten: 5880 €


Zeitaufwand

15 Stunden / Woche
Zeitumfang Lehrmaterial: 2709 Stunden


Lehrgangsziel

Vermittlung von Kenntnissen und Fertigkeiten zur Vorbereitung auf die Technikerprüfung der Fachrichtung Bautechnik (Schwerpunkte: Tiefbautechnik oder Hochbautechnik) in Sachsen


Lehrinhalte

  • Deutsch
  • Englisch
  • Sozial-und Rechtskunde
  • Zusammenarbeit und Führung
  • Chemie/Baustoffkunde
  • Mathematik
  • Physik
  • Darstellende Geometrie
  • Baukonstruktion
  • Baugeschichte- Datenverarbeitung CAD
  • Bauzeichnen
  • Baurecht
  • Baumaschinen und -geräte
  • Haustechnik
  • Vermessung
  • Baustatik/Festigkeitslehre
  • Beton/Stahlbau
  • Betriebswirtschaft/Baubetrieb
  • Hochbaukonstruktion und Entwurf
  • Tiefbaukonstruktion


Teilnahmevorraussetzungen

abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung und Berufspraxis von dreieinhalb Jahren


Prüfungsvorraussetzungen

abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung und insgesamt 5 Jahre einschlägige Berufspraxis


Lehrmaterialien

140 Lehrbriefe (ca.), Tabellenbuch, Gesetzestexte, CAD-Software. 42 Monate Lehrgangsdauer, wöchentlicher Lernaufwand: 15 Stunden


Begleitunterricht

ein 1-tägiges Seminar in Hamburg, ein 1-wöchiges Seminar in Hamburg, drei je 2-wöchige Seminare in Dresden