Geprüfte/r Industriemeister...

Geprüfte/r Industriemeister/in - Fachrichtung Metall

Fernhochschule Fernakademie für Erwachsenenbildung

49%
Weiterempfehlung

Kannst Du diesen Studiengang weiterempfehlen? Ja Nein


Lehrgangsprofil

Dieses Fernstudium wird an der Fernhochschule Fernakademie für Erwachsenenbildung angeboten.

Der Studiengang Geprüfte/r Industriemeister/in - Fachrichtung Metall wird angeboten von Fernakademie für Erwachsenenbildung und hat folgendes Lehrgangsziel: Vorbereitung auf die Prüfung zum Industriemeister IHK der Fachrichtung Metall.


Abschluss

Fortbildungsprüfung an Industrie- und Handelskammern (IHK)
IHK


Dauer

30 Monate


Kosten

Gesamt: 3960 €
Lehrgangskosten: 3960 €


Zeitaufwand

15 Stunden / Woche
Zeitumfang Begleitunterricht: 200 Stunden
Zeitumfang Lehrmaterial: 1820 Stunden


Lehrgangsziel

Vorbereitung auf die Prüfung zum Industriemeister IHK der Fachrichtung Metall


Lehrinhalte

FACHRICHTUNGSÜBERGREIFENDE BASISQUALIFIKATIONEN: Arbeitsmethodik; Rechtsbewußtes Handeln; Betriebswirtschaftliches Handeln; Zusammenarbeit im Betrieb; Anwendung von Methoden der Information, Kommunikation und Planung; Berücksichtigung naturwissenschaftlicher u. techn. Gesetzmäßigkeiten HANDLUNGSSPEZIFISCHE QUALIFIKATIONEN: Handlungsbereich Technik mit Betriebstechnik, Fertigungstechnik und Montagetechnik; Handlungsbereich Organisation mit Betrieblichem Kostenwesen, Planungs-, Steuerungs-, und Kommunikationssystemen und Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz; Ha


Teilnahmevorraussetzungen

mehrjährige Berufserfahrung im Fachbereich Metall


Prüfungsvorraussetzungen

hier zum 2. Prüfungsteil: abgeschlossene Berufsausbildung in der Fachrichtung Metall und mind. 2jährige Berufspraxis oder abgeschlossene Berufsausbildung und mind. 4jährige einschlägige Berufspraxis


Lehrmaterialien

113 Lehrbriefe, Tabellenbuch, Gesetzestexte, CAD-Software. 30 Monate Lehrgangsdauer, wöchentlicher Lernaufwand: 15 Stunden


Begleitunterricht

fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen: je ein 1-wöchiges Seminar handlungsspezifische Qualifikationen: 1-wöchiges Fachrepetitorium, 2-wöchiges Prüfungsvorbereitungsseminar


Besonderheiten

  • Testphase möglich