Abschlüsse

Wer sich mit dem Gedanken befasst, ein Fernstudium zu beginnen, der muss sich gleichzeitig mit der Frage beschäftigen, welchen Abschluss er anstrebt. Denn wer die Wahl hat, hat die Qual. Fast 500 zertifizierte Anbieter haben Ende 2012 knapp 3000 staatlich zugelassene Fernlehrgänge angeboten - den Hochschulbereich nicht mit einbezogen. Ein Fernstudium bietet die Möglichkeit, aus einer Vielzahl an Weiterbildungsmöglichkeiten mit den unterschiedlichsten Abschlüssen und Prüfungsformen auszuwählen.

Mit ihren Fernlehrgängen decken die privaten, staatlich zugelassenen Fernlehrinstitute und öffentlichen Hochschulen alle Wissensbereiche ab - von Mechatronik bis Wirtschaftspsychologie, von Ahnenforschung bis zum Zertifikatsstudium Finanzmanagement. Thematisch und inhaltlich gibt es keine Einschränkungen. Die Anforderungen und Zuständigkeiten bei den Abschlüssen können jedoch sehr unterschiedlich sein. Wer einen Fernlehrgang belegt, kann diesen mit einer einfachen Teilnahmebescheinigung oder einem Zeugnis, mit einem Zertifikat oder anerkannten IHK-Abschluss, einem Schul- oder Hochschulabschluss beenden.

Welche Abschlussarten bieten Fern-Unis?

Um den Dschungel an Abschlüssen bei den Fernlehrgängen zu lichten, muss zwischen akademischen und nicht-akademischen Abschlüssen unterschieden werden.

Diplom-, Bachelor- und Masterabschluss

Zu den akademischen Abschlüssen gehören das Diplom, sowie der Bachelor- und Master-Abschluss. Akademische Grade werden nach §18 des Hochschulrahmengesetzes nur von Hochschulen verliehen. Dazu gehören auch Präsenzhochschulen mit einem Fernstudienangebot und Fernuniversitäten. Es gelten bei diesen die gleichen Regeln und Vorschriften, wie bei einem Präsenzstudium. Die Betreuung, Ausbildung und Prüfungen erfolgen durch die jeweilige Hochschule.

Auch beim nicht-akademischen Hochschulzertifikat werden die Fernstudenten von den Hochschulen betreut.

Zu den weiteren nicht-akademischen Abschlüssen zählen neben dem Hochschulzertifikat

  • Schul-
  • Kammer-
  • Verbands-
  • institutsinterne Abschlüsse.

Abitur im Fernkurs

Die allgemeine Hochschulreife, kurz Abitur, ist der höchste Schulabschluss in Deutschland und berechtigt zum Studium an einer Hochschule. Auch dieser Abschluss ist an einem Ferninstitut auf dem zweiten Bildungsweg nachholbar. Der Abschluss ist dem konventionellen Schul-Abitur gleichgestellt. Grundsätzlich sind die Kultusministerien der Länder für Schulabschlüsse auf dem zweiten Bildungsweg zuständig. Meist werden 9 besuchte Schuljahre bzw. der Haupt- oder Berufsschul-Abschluss vorausgesetzt. Für die sogenannte Externenabiturprüfung zum Abschluss gelten die gleichen Kriterien wie an den Gymnasien; zu absolvieren sind 4 schriftliche und 4 mündliche Prüfungen.

Abschlüsse der Industrie- und Handelskammer (IHK)

Für Personen, die eine Weiterbildung via Fernstudium angehen möchten, bietet sich ein Abschluss der IHK an. Je nach Ausbildung gibt es eine Zwischen- und eine Abschlussprüfung, die an der Industrie- und Handelskammer abgelegt und von den dortigen Prüfern bewertet wird. Die Prüfungen sind meist unterteilt in eine theoretische und eine fachspezifische, praktische Prüfung. Zusätzlich erhalten die Fernstudenten am Ende des Lehrgangs ein institutsinternes Zertifikat.

Verbandsabschluss

Je nach Lehrgang erfolgt ein solcher Abschluss vor den entsprechenden, staatlich anerkannten Berufsverbänden. Mit den Fernlehrgangsmaterialien bereiten die Institute ihre Teilnehmer auf die Prüfungen vor. Die mündlichen und/oder schriftlichen Prüfungen unterliegen dabei den Vorschriften der Verbände.

Institutsinterne Zertifikate

Eine große Anzahl an Fernlehrgängen schließen mit einem institutsinternen Zertifikat ab. Wer sich für solch einen Kurs interessiert, der sollte sich genau anschauen, welches Wissen dort vermittelt wird. Diese Fernlehrgänge richten sich meist an all diejenigen, die zwar Fachwissen, aber keinen staatlichen oder akademischen Abschluss brauchen. Wer seine berufliche Karriere mit diesen Zusatzqualifikationen vorantreiben will, sollte vorab mit dem Arbeitgeber klären, ob dieser die Zertifikate anerkennt.

Wenn du also die Teilnahme an einem Fernlehrgang planst, dann informiere dich nicht nur über die inhaltlichen Vorgaben, sondern auch über die Bedingungen und Modalitäten der Prüfungen sowie die zu erreichenden Abschlüsse im gewünschten Fernstudiengang.